Mopeds: KLR Kick it! (like Beckham...)


1.) Licht aus ! Je nach Zustand der Batterie zieht das Licht ordentlich Strom weg.
2.) Choke voll rein.
3.) einmal/zweimal ganz durchtreten, und wieder ganz nach oben (mit dem Kickstarter)
4.) nun langsam nach unten bis es etwas schwerer geht ... etwas weiter (~5 Grad) bis man an einen Punkt hängt wo es kaum nach oben oder unten geht.
5.) wieder ganz hoch - langsam runter bis es wieder etwas schwerer geht und irgendwo da aufhören (man hört auch etwas aus dem Endtopf)
6.) wieder hoch und Voll durch mit etwas Gas.
sollte laufen...

Spass dabei ! Prima Trick wenn es mit dem antreten NICHT gleich geklappt hat - Vollgas geben und langsam (am besten bei ausgeschalteter Zündung) den Kickstarter durchtreten. Diesen Effekt kann man noch verstärken indem man den Benzinhahn schließt und denn Sprit aus dem Vergaser ablaufen läßt (ist so eine kleine Schraube unten am Vergaser). Natürlich danach wieder reinschrauben und Benzinhahn öffnen. [Klingt blöd vollgas zu geben wenn der motor abgesoffen ist - ist es aber nicht weil der Gaszug nur die Drosselklappe öffnet und damit die Luftmenge reguliert, Vollgas=mehr Luft, die Spritmenge aber wird von der Position der Düsennadel bestimmt und die hängt solange unten bis ein schneller Luftstrom ein Vakuum über der Membran erzeugt welche dann den Kolben mit der Nadel hochzieht, hoffe das ist verständlich.]
wenn der Motor kalt ist >> mit choke, fast ohne Gas
wenn er warm ist >> etwas mehr Gas.
Die Druckpunkte sind doof zu finden weil ein Auslaßventil ständig offen steht, damit das antreten leichter geht ;-)

Störungssuche:
Zündfunke ? Zündkerze rausschrauben und an den Motor halten, beim Durchtreten muß beim passieren des O.T. ein Funken überspringen. Kein Zündfunke: Killschalter am Lenker ? Killschalter am Seitenständer in Ordnung ? (Die KLR springt auch ohne Batterie an - trotzdem Licht aus), Sicherung ?
Sprit ? Schraube vom Vergaserüberlauf öffnen, wenn kein oder wenig Benzin kommt; Benzinhahn offen ? / geknickter Schlauch ? / Tank leer ?
Vergaser ? Die Radikalkur: Vergaser raus, zerlegen und reinigen, beim Zusammenbauen die Einstellschrauben richtig einstellen. Bei den KLR's mit E-Starter kommt man fast nicht mehr an die Leer-Gemisch-Schraube.(leicht eindrehen und wieder 2 1/4 Umdrehungen raus.)
Luftfilter ? auch mit verdrecktem wird sie wohl auch anspringen, mit einen gereinigten aber sicherlich besser.


Viel Erfolg...

Zurück zur KLR600-Seite








Diese Webseite wurde ganz speziell für deinen Browser entwickelt.
© www.mopedseiten.de