Mopeds: KTM EXC400

ein schmutziges Moped!Der Getriebeschaden an der DR350 und der bevorstehende Endurourlaub im Piemont zwang mich 2003 dazu kurzfristig eine gebrauchte Enduro zu kaufen - die Wahl fiel auf die EXC - große Auswahl, Damenknopf und gute E-Teil / Händlerversorgung gaben den Ausschlag.

Fahrwerk und Motor im Vergleich zur DR ein echter Hammer - mittlerweile wachsen die Ansprüche, so dass ich der Meinung bin KTM hat zwei Probleme: erstens WP und zweitens Brembo den was Fahrwerke und Bremsen angeht gibt es besseres am Markt - absolut top in dieser Beziehung GasGas wenn man das Geld für die Shiver anlegt. Trotzdem ist EXC daß Moped das mir bisher den meisten Spaß gebracht hat und erweißt sich allen Unkenrufen zum Trotz als sehr zuverlässig!





Meine Meinung zu den aktuellen Sportenduros:

  • Beta RR450 - guter (EXC) Motor, kombiniert mit sehr gutem Fahrwerk
  • Yamaha WR - egal ob 250/450: exellente Enduro, sehr wertig - damit auch relativ teuer!
  • GasGas - Viertakter zu exotisch, würde den 300er Zweitakter vorziehen, sehr gutes Fahrwerk - Importeur für D. ???
  • KTM EXC - guter Motor, Fahrwerk suboptimal wobei ich weniger mit dem PDS hadere sondern mit dem Losbrechmoment der WP Gabel.
  • Suzuki DRZ - schwer & laut, aber ein problemloses Arbeitstier - Stichwort: Wartungsintervall ... [wobei für mich unklar ist ob die DRZ überhaupt noch importiert wird?]
  • Husaberg, Husqvrana, Sherco scheiden m.E. erachtens aus weil zu exotisch, btw. gibts es VOR noch ?!
Defekte auf bisher 13.500 Km
  • 2x Gaszug gerissen
  • 1x Kupplungsnehmer defekt, Kolben hatte ich verkantet in den Zylinder eingearbeitet, die Einheit hat mittlerweile einen Sprengring welcher den Kolben wohl immer neu ausrichten soll.
Modifikationen:
  • Motorschutz vorne verlängert und die Löcher mit Fliegengitter verschlossen - Ziel: es soll sich nicht der ganze Matsch zwsichen Motor und Schutz setzen - klappt.
  • Die üblichen Extras: Kupplungsnehmerschutz, Bremsbelagschnellwechselbolzen - die Sicherungssplinte gehen sowieso gerne verloren.
  • Die beiden nach oben führenden Vergaserentlüftungen in den Luftfilterkasten verlegt, sonst kommt es bei tiefen und langen Wasserdurchfahrten zu Motoraussetzern kommen weil die Entlüftung unter Wasser endet.
  • PowerNow/ PowerBlade Eigenbau für bessere Gasannahme ab Standgas.
  • Einspritzzeit der Beschleunigerpumpe reduziert (BK Mod.) - vor allem um den extremen Verbrauch der 400er zu drosseln.
  • Motorentlüfung mit eigenem Filter ins Rahmendreieck verlegt, ebensfalls für bessere Gasannahme, gibt es mittlerweile auch beim Sommer.
  • Federbein mit Membranumbau im Zuge des überfälligen Services erledigt - top! [Wichtig vor Änderungen: Fahrwerk richtig einstellen!]
  • Gabel beim Sommer für bessers Ansprechen überarbeitet - deutliche Verbesserung aber noch nicht top, beim nächsten Service werde ich mit 2,5SAE Öl experimentieren, zur Zeit 5er.
  • Rückgedämpfte Felge (LC4) für längere Einsätze auf felsigen Boden - verringert offensichtlich den Verschleiß = weniger Abrieb an der Ölablaßschraube.
  • Die Motorupdates seit 2002: geschlossene Nockenwellenkugellager, gewuchtetes Nockenwellenrad, Ölsieb hinter dem Polrad zum Schutz des Getriebes, geänderte Schrauben am Zylinderkopf, siehe auch die schöne Zusammenfassung bei den ergrauten Endurogreisen.
EXC Links
Da es zur EXC bereits sehr guten Seiten/ Foren existieren folgende Links:

Tipps:Fahrwerk:Foren:








Diese Webseite wurde ganz speziell für deinen Browser entwickelt.
© www.mopedseiten.de